Handy Reparatur München: Vorsicht auf dem stillen Örtchen!

Mehr als jeder Zehnte hat bereits sein Smartphone in der Kloschüssel versenkt – laut einer Studie zu kaputten Handys ist das Klo scheinbar der häufigste Tatort für Smartphone-Unfälle. Die Umfrage ergab neben dieser überraschenden Erkenntnis weitere interessante und kuriose Einblicke, die Euch die Handy Reparatur München nicht vorenthalten möchte:

Auf der Suche nach einem neuen Thema sind wir zuletzt auf eine erstaunliche Umfrage des Technik-Versicherers Square Trade gestoßen. Die Studie liegt zwar bereits ein Jahr zurück, die Ergebnisse waren allerdings so bizarr, dass wir sie nochmals mit Euch teilen möchten. Demnach haben 30 Prozent der Smartphone-Nutzer ihr mobiles Telefon schon einmal selbst beschädigt, jeder zweite Unfall ereignete sich in den eigenen vier Wänden und nur in 25 Prozent der Fälle waren Dritte involviert. Diese Einsichten sind für die Mitarbeiter der Handy Reparatur München zwar aufschlussreich, aber weniger spektakulär:

Handy Reparatur München: Top Vier der Tatorte

Nun kommen wir zu den versprochenen kuriosen Erkenntnissen. Diese ergaben sich bei der Frage nach den Beschädigungsursachen und haben es wirklich in sich. So wurden als vierthäufigster Grund überschwängliche Emotionen bei Sportveranstaltungen genannt. Ob Begeisterung oder Frust – Sport und Smartphones scheinen sich nicht zu vertragen, sodass man sich beim nächsten Fußballmatch lieber auf das Spielgeschehen konzentrieren sollte und das iPhone oder Galaxy besser über 90 Minuten aus der Hand legt. Auf Platz Drei liegt aus Sicht der Handy Reparatur München ebenfalls ein verblüffender Verursacher: So gaben 9 Prozent der Befragten an, dass Sie Ihr Smartphone schon einmal in der Hosentasche vergessen und aus Versehen mit der dreckigen Wäsche in die Waschmaschine gesteckt haben. Am zweithäufigsten wurde das Autodach genannt. Eine Situation, die man eigentlich eher in schlechte Hollywoodkomödien verortet, ist wirklich die zweithäufigste Ursache für kaputte Mobiltelefone. Eigentlich unglaublich, oder?

Handy Reparatur München – Platz eins das stille Örtchen

Doch das alles wird im wahrsten Sinne des Wortes durch Rang eins getoppt: So gaben unglaubliche 12 Prozent der Befragten an, dass sie ihr Smartphone schon einmal im Klo versenkt hätten, womit diese bizarre Unfallursache tatsächlich am häufigsten genannt wurde.

Ferner ergab die Studie, dass vor allem Südeuropäer einen lockeren Umgang mit den teils teuren Geräten pflegen: Mehr als 35 Prozent der an der Studie teilnehmenden Italiener, Griechen und Spanier gaben zu, mindestens einmal ein Smartphone geschrotet zu haben. Damit liegen sie deutlich über den Durchschnitt der 18 befragten Länder.

Handy Reparatur München – Lehren aus der Studie

Was nehmen wir aus dieser Studie eigentlich mit? – Zum einen, dass man das Handy vielleicht nicht an jedes Örtchen mitnehmen sollte, und zum anderen, dass man in vielen Situationen einfach mehr Vorsicht walten lassen muss. Denn gerade dann, wenn man es am wenigsten erwartet, scheint die Gefahr besonders hoch zu sein.

Falls Ihnen dennoch ein solches oder ähnliches Missgeschick passieren sollte, hilft Ihnen die Handy Reparatur München natürlich gerne weiter. Wir reparieren alle Smartphones der bekannten Hersteller; und das zügig, zuverlässig und zu fairen Preisen. Für nähere Informationen können Sie die Mitarbeiter der Handy Reparatur München über E-Mail oder Telefon erreichen.

Copyright Hinweis: © Depositphotos.com/Goodluz

By | 2017-01-20T15:47:58+00:00 Januar 7th, 2016|Allgemein|0 Comments

About the Author: